KEPTrain Technische und logistische Dienstleistungen IMEC
KETrain
Home Unternehmen Engineering Personal Innovation Kontakt
 

english
 german

Der schwebende Kran

Lösung

Software KEPTrainBrückenkran -
Klicken zum Vergrößern
Sowohl die an sich bekannten synchronen als auch asynchronen Lang- und Kurzstatorlinearmotoren sind als Antriebssysteme denkbar. Durch die anziehende oder abstoßende Wirkung der Magnetfelder von Primär- und Sekundärteil im Betrieb wird das Tragen und / oder Führen des Krans, der Laufkatze, des Kopfträgers oder des Fahrwerkes von Kettenzügen und Seilwinden ermöglicht.

Vorstellbar ist ebenfalls die Anwendung von Permanentmagneten und von Kombinationen aus den bekannten Magnetschwebesystemen, sogenannten trivalenten Schwebesystemen.

Software KEPTrainHängekran -
Klicken zum Vergrößern
Zur Stabilisierung ist auch eine zusätzliche Radführung und / oder Gleitschienenführung möglich. Speziell bei den stromgespeisten Systemen ist diese Lösung zum Tragen und Führen im Notbetrieb und im Außerbetriebzustand notwendig.

Die erzielten Vorteile liegen in den geringeren Reibungsverlusten sowie den möglichen höheren Beschleunigungen, Verzögerungen und Geschwindigkeiten beim Verfahren gegenüber bekannten Rad-Schiene-Antriebssystemen. Durch den Wegfall von mechanischen Komponenten im Antriebsstrang sowie durch das teilweise oder vollständig berührungsfreie Verfahren der Krane, Laufkatzen, Kopfträger oder Fahrwerke von Kettenzügen und Seilwinden entlang der Laufbahn werden der Verschleiß und der dadurch resultierende Wartungs- und Reparaturaufwand gesenkt. Eine flächige Krafteinleitung in die Laufbahn gegenüber einer linienförmigen bei Rad-Schiene-Kombinationen, ein besseres Dämpfungsverhalten, geringere Seitenkräfte und verringerte dynamische Belastungen sind weitere positiv zu wertende Auswirkungen auf die Krane, Laufkatzen, Kopfträger oder Fahrwerke von Kettenzügen und Seilwinden, die Laufbahnen und Unterkonstruktionen.























Inh. M. MüllerSitemap Haftungsaussschluss Impressum